zmt Bremen

Hauptmenue:Funktionen:
Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

22.6.17

Vortrag des preisgekrönten Meeresbiologen Daniel Pauly am 29. Juni im Universum® Bremen


Überfischung der Ozeane: Wie wirken sich Fischerei und Klimawandel auf marine Ökosysteme aus?

Öffentlicher Vortrag des preisgekrönten Meeresbiologen Daniel Pauly am 29. Juni um 19:00 Uhr im Universum® Bremen

Um viele der weltweiten Fischbestände ist es schlecht bestellt. Laut einer Studie des renommierten Meeresbiologen Daniel Pauly sogar noch schlechter als bisher berichtet. Im vergangenen Jahr sorgten die Untersuchungsergebnisse des französischen Forschers – veröffentlicht im Fachjournal Nature Communications – weltweit für Aufsehen.

Aus unterschiedlichen Quellen hatten Daniel Pauly und sein Kollege Dirk Zeller den Gesamtfang von Fisch und Meeresfrüchten in über 200 Ländern von 1950 bis 2010 rekonstruiert. Demnach lagen die weltweit gefangenen Fischmengen durchschnittlich um rund 53% höher als die Daten der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO der Vereinten Nationen.

In seinem englischsprachigen Vortrag in der Reihe »Bremen Earth and Social Science Talks« des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) wird sich Daniel Pauly nicht nur mit den Folgen der globalen Fischerei auf die Meere und Ozeane auseinandersetzen, sondern auch die Auswirkungen des Klimawandels auf die marinen Lebensgemeinschaften erörtern.

Im Anschluss an den Talk wird Daniel Pauly mit Gerd Kraus, Direktor des Thünen-Instituts für Seefischerei, und Valeska Diemel, Leiterin der NGO »Black Fish Germany«, über die im Vortrag angesprochenen Themen diskutieren.

Titel: Impact of Fisheries and Global Warming on Marine Ecosystems von Prof. Daniel Pauly, University of British Columbia, Kanada
Datum: Donnerstag, 29. June 2017
Uhrzeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Universum® Bremen, Wiener Straße 1A, 28359 Bremen

Zur Person:
Daniel Pauly ist Professor am Institute of Oceans and Fisheries University of British Columbia in Vancouver (Kanada) und Leiter der Forschungsinitiative „Sea Around Us“. Als Wissenschaftler widmet er sich dem Studium, der Dokumentation und der Förderung von Richtlinien, die den Einfluss von Fischerei auf die marinen Ökosysteme der Welt mindern sollen. Seine Konzepte und Methoden sind in mehr als 1.000 Veröffentlichungen dokumentiert. Paulys Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet unter anderem mit dem International Cosmos Preis, dem Volvo Environmental Preis, dem Ramon Margalef Preis und dem Peter Benchley Award.

Über die Vortragsreihe “Bremen Earth and Social Science Talks”:
Die Vortragsreihe “Bremen Earth and Social Science Talks” holt international angesehene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Bremen, um ihnen ein Forum zu bieten, neueste Ergebnisse und kreative Ansätze aus ihrer Forschung zu präsentieren und einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen zu wagen. Ziel der Vortragsreihe ist es, Denkanstöße zu geben und Diskussionen über ein breites Themenspektrum an den Schnittstellen von Natur- und Sozialwissenschaften anzuregen.

Kontakt

PD Dr. Tim Jennerjahn
Telefon: 
+49 (421) 23800 - 44
E-Mail: 
Prof. Dr. Agostino Merico
Telefon: 
+49 (421) 23800 - 111
E-Mail: