12.08.17 | Wie Arbeitsgruppen des ZMT Drohnen für ihre Forschung an Korallenriffen und Mangroven einsetzen, zeigte kürzlich ein Beitrag für den deutsch-französischen TV-Sender ARTE. Die Forscherinnen und Forscher nutzen die Technik, um zu verstehen, wie diese Küstenökosysteme beispielsweise auf erhöhte Meerestemperaturen oder steigenden Meerespiegel reagieren.

 

http://info.arte.tv/de/drohnen-im-dienste-der-wissenschaft