Mangroves in La Paz, Mexico | Photo: Martin Zimmer, ZMT

ZMT tritt der Global Mangrove Alliance bei

Im letzten halben Jahrhundert sind mehr als 50% der weltweiten Mangroven durch veränderte Landnutzung, Ausbeutung, Küstenentwicklung oder den Klimawandel verloren gegangen. Auch wenn jüngste Trends Anlass zu vorsichtigem Optimismus geben, geht die Zerstörung der Mangroven weit

Die Global Mangrove Alliance, ein internationaler Verbund aus Forschungsinstitutionen, Organisationen der Zivilgesellschaft, Regierungen, lokalen Gemeinden, Unternehmen, Förderorganisationen und Stiftungen, hat sich dem Schutz von Mangroven weltweit verschrieben.  

Das ZMT ist der Global Mangrove Alliance nun als offizielles Mitglied beigetreten, neben Organisationen wie der International Union for the Conservation of Nature (IUCN), The Nature Conservancy, Wetlands International, World Wildlife Fund (WWF).

Das Ziel der Global Mangrove Alliance ist es, die globale Fläche des Mangroven-Habitats bis zum Jahr 2030 um 20 % gegenüber dem derzeitigen Umfang zu vergrößern. Dieses Ziel untermauert und trägt dazu bei, Ziele wie Klimaanpassung, Klimaschutz, Erhalt der Biodiversität und Verbesserung des menschlichen Wohlergehens zu erreichen.

Prof. Dr. Martin Zimmer wird das ZMT innerhalb des Verbunds vertreten.

"Das Ziel der Global Mangrove Alliance ist sehr ambitioniert, nicht alle Mitglieder sind überzeugt, dass wir dieses Ziel auch erreichen werden“, sagt Martin Zimmer. „Unser Planet braucht jedoch große Ambitionen, wenn er ein Zuhause für Menschen und Wildtiere bleiben soll, ein lebenswerter Ort. Während ‚Aufforstung gegen den Klimawandel‘ in letzter Zeit in Mode gekommen ist, scheitern viele Rehabilitationsbemühungen noch immer. Es ist von zentraler Bedeutung, erfolgreiche Ansätze zur Wiederherstellung und Gestaltung von Ökosystemen zu entwickeln und umzusetzen, wenn dies erforderlich ist, und gleichzeitig in den Schutz und Erhalt von Ökosystemen zu investieren, wo dies noch möglich ist.“

Weitere Infos über die Global Mangrove Alliance: http://www.mangrovealliance.org/