Thomas Schubert, Honorarkonsul von Deutschland in Palau, Dr. Sebastian Ferse (ZMT), Dr. Sonia Bejanaro (ZMT), Außenministerin Faustina Rehuher-Marugg, Prof. Dr. Hildegard Westphal (ZMT), Dr. Wulf Köpke, Honorarkonsul der Republik Palau in Deutschland | Foto: Marion Stagars, ZMT

11.06.2019 | Kurz vor Pfingsten hatten vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ZMT die Gelegenheit, die Außenministerin von Palau, Faustina Rehuher-Marugg, im Hamburger Honorarkonsulat des pazifischen Inselstaates zu treffen. Während ihrer Reise durch Europa nahm sich die Ministerin Zeit für das ausführliche Gespräch in sehr entspannter Atmosphäre und interessierte sich dabei für die Forschung und gesamte Ausrichtung des ZMT und insbesondere für die Projekte in Palau.

Am Gespräch beteiligt waren Dr. Wulf Köpke, Honorarkonsul der Republik Palau in Deutschland, Thomas Schubert, Honorarkonsul von Deutschland in Palau, sowie von ZMT-Seite neben der wissenschaftlichen Direktorin, Prof. Dr. Hildegard Westphal auch Dr. Sonia Bejanaro, Dr. Sebastian Ferse und Dr. Marion Stagars. Ministerin Rehuher-Marugg war es ein großes Anliegen, die Zusammenarbeit mit dem ZMT zu intensivieren. Neben Kooperation bei den aktuellen Forschungsprojekten von Dr. Bejanaro über Fische in den Riffsystemen von Palau und Dr. Ferses Arbeit vor Ort für Future Earth Coast, soll der Austausch von Studenten und Wissenschaftlern zwischen dem ZMT und Palau verstärkt werden. Des Weiteren ging es um eine Beteiligung des an der „Our Ocean Conference 2020“, die in Palau stattfinden wird.