Im REPICORE-Projekt ging es um die Resilienz von sozial-ökologischen Korallenriffystemen in Melanesien | Foto: s. Ferse

24.09.2018 | Für fünf Jahre untersuchte ein Team von Wissenschaftlern unter Leitung des Korallenriffökologen Dr. Sebastian Ferse im REPICORE-Projekt die Resilienz von sozial-ökologischen Korallenriffystemen in Melanesien. Dabei ging es vor allem um die Auswirkungen des globalen Klimawandels sowie lokalen menschlichen Handelns und gesellschaftlicher Veränderungen im Südpazifik. Die Wissenschaftler verfolgten dabei einen transdisziplinären Ansatz und arbeiteten eng mit lokalen Bewohnern, politischen Entscheidungsträgern, zivilgesellschaftlichen Organisationen und einem internationalen Netzwerk von wissenschaftlichen Partnern zusammen. Diese 18-minütige Dokumentation gibt Einblicke in die Forschungsarbeit und wichtige Ergebnisse und begleitet das Team bei seinem Abschlussbesuch in der Studienregion, während dem die Projektergebnisse mit lokalen Partnern und Dorfbewohnern diskutiert wurden.

REPICORE | Research in Melanesia 2018 from Tom Vierus on Vimeo.