06.10.2021 | Vom 16.-30. Oktober präsentieren sich die Universität Bremen und ihre Partner anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Uni in der Stadt Bremen mit verschiedensten Formaten. Vorträge, Führungen, Workshops und Talkrunden lassen alle Interessierten in die Welt der Wissenschaft eintauchen.

Die Events finden an außergewöhnlichen Orten statt, wie in der Baumwollbörse, dem Bürger- und Sozialzentrum Huchting, dem Übersee-Museum, in Kinos und noch vielen weiteren Locations in der Stadt Bremen.

Das ZMT ist mit einem Beitrag dabei: am Samstag, den 23. Oktober um 16 Uhr laden Lara Stuthmann und Holger Kühnholt ins Überseemuseum zu dem Vortrag „Neue Nahrung aus dem Meer“ ein.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung aber notwendig. Kostenlose Tickets gibt es bei Nordwest-Ticket: https://www.uni-bremen.de/campus-city/programm

Zum Vortrag

Neue Nahrung aus dem Meer

Quallen, Algen, Seegurken - diese Lebewesen kennen wir eigentlich eher vom Strandbesuch oder aus dem Fernsehen, als dass wir sie auf dem Teller haben. Warum sich das aber in Zukunft vielleicht ändern sollte, und z. Bsp. Quallen-Chips oder „Grüner Kaviar“ ein gängiger Snack werden könnten, darüber sprechen zwei Forschende vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) im Rahmen der Campus City am 23. Oktober im Überseemuseum.

In Anbetracht der steigenden Weltbevölkerung und der zunehmenden Verknappung von Ressourcen steht die Menschheit vor der Herausforderung, die Ernährungssicherung zu gewährleisten. Das Meer mit seinen Lebewesen, vor allem jene, die am Fuß der Nahrungskette stehen, könnten hierbei eine entscheidende Rolle spielen, denn sie können ressourcenschonend gezüchtet werden und sind zudem noch sehr nahrhaft.

Weitere Infos zum Programm: https://www.uni-bremen.de/campus-city