Zwei Postdoktoranden-Vertreterinnen oder Vertreter werden jährlich für jeweils ein Jahr gewählt. Die Postdoc-Vertreter gestalten die Planung und Konzeption von Fördermaßnahmen für die Postdoktoranden gemeinsam mit der ZMT Academy und bringen Vorschläge und Bedarfe der Postdoktoranden ein.

Die Postdoc-Vertreter tragen durch ihre Präsenz im Doctoral Studies Circle und im Rahmen von Strategietreffen zur Diskussion um Funktion des und Zukunftsvisionen für das ZMT bei. Die Vertreter sind zudem in die institutsübergreifende Zusammenarbeit der Postdoktoranden im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft involviert.

Der Austausch von Erfahrungen, Wissen und Erkentnissen zwischen Postdocs an einem großen multidisziplinären Institut kommt nicht nur dem ZMT zugute, sondern auch den Mitarbeitern selbst. Postdocs können integraler Bestandteil von Entscheidungsprozessen am ZMT werden, eine Möglichkeit, dies es ihnen erlaubt, ihr Profil innerhalb des ZMTs (und darüber hinaus) zu schärfen.

Die derzeitige Postdoktoranden-Vertretung besteht aus:

Dr. Christiane Hassenrück

Dr. Gary Murphy