zmt Bremen

Hauptmenue:Funktionen:
Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

zmt

ZMT Newsletter

Unser Newsletter berichtet über neueste Entwicklungen am ZMT. Er erscheint zweimal im Jahr auf Englisch. Möchten Sie ihn abonnieren? weiter ...

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des ZMT

Tropische Küstenökosysteme sind hochproduktive Lebensräume mit großer ökologischer und wirtschaftlicher Bedeutung. Das ZMT widmet sich in Forschung und Lehre diesen Ökosystemen und den Einflüssen, die sie verändern und bedrohen. Mit seinen Aktivitäten in Forschung, Ausbildung und Beratung leistet das ZMT einen Beitrag für ihren Schutz und ihre nachhaltige Nutzung.
 Das ZMT auf Facebook

Webcam

Unsere Webcam zeigt ein Clownfischpaar bei der Brutpflege. weiter ...

Stellenangebote

Studentische Hilfskraft in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Praktikumsplatz Photometer-Projekt

Masterarbeit in der Mangrovenökologie

Publikationen

Mangrove crab Ucides cordatus removal does not affect sediment parameters and stipule production in a one year experiment in nortern Brazil.
Info

Time preferences and natural resource extraction behavior: an experimental study from artisanal fisheries in Zanzibar.
Info

Nests of the brown booby (Sula leucogaster) as a potential indicator of tropical ocean pollution by marine debris.
Info

Abundance and physiology of dominant soft corals linked to water quality in Jakarta Bay, Indonesia
Info

Mapping coral reefs using consumer-grade drones and structure from motion photogrammetry techniques.
Info

Weitere Publikationen...

Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Aktuelles

Neue Doppelspitze: Dr. Nicolas Dittert wird kaufmännischer Direktor des ZMT

Dr. Nicolas Dittert wird ab 16. Januar 2017 die Geschäftsführung des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) erweitern. Als kaufmännischer Direktor an der Seite der wissenschaftlichen Direktorin Prof. Dr. Hildegard Westphal wird der promovierte Geologe die Bereiche Administration und Infrastruktur verantworten. Nicolas Dittert wechselt vom Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) ans ZMT. weiter ...

Drohnen im Einsatz für die Korallenriffforschung

Der Einsatz von Drohnen für Forschungszwecke steckt noch in den Anfängen. Ein internationales Team von Wissenschaftlern unter Leitung von Elisa Casella vom ZMT hat nun eine Methode entwickelt, um mit Hilfe von Drohnentechnik den Zustand von Korallenriffen zu untersuchen. weiter ...

Neuer Name ab 2017: ZMT heißt jetzt Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung

Das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie – kurz ZMT – ändert seinen Namen und heißt neu Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung. Die Namensänderung trat mit dem 1. Januar 2017 in Kraft. Mit der Namensänderung trägt das ZMT seiner wachsenden interdisziplinären Breite Rechnung, die sowohl die Natur- als auch die Sozialwissenschaften umfasst. weiter ...

„Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft“ geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr findet die Veranstaltung „Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft“ jetzt zum zweiten Mal statt. Am 14. Dezember besuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz-Institute aus Bremen und Niedersachsen die Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft, um sich mit ihnen zu verschiedensten Forschungsthemen auszutauschen. Das Dialogforum wird organisiert vom ZMT. weiter ...

Erstes Leibniz-Umwelt- und Entwicklungssymposium (LEADS) in Berlin

Vom 5. bis 7. Dezember präsentierten 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz-Gemeinschaft ihre Forschungsarbeit in der Geschäftsstelle in Berlin. Ziel des ersten Leibniz-Umwelt- und Entwicklungssymposiums (LEADS) war es, Nachwuchsforscherinnen und -forschern, die zum Thema Umwelt und Entwicklung arbeiten, ein Diskussionsforum zu bieten. weiter ...

MarParCloud-Projekt: Neue Versuchsreihe am ZMT erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen des von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Projekts MarParCloud* untersuchten Versuchsleiter Dr. Enno Bahlmann (AG Kohlenstoff- und Nährstoffkreisläufe am ZMT) und Doktorand Markus Hartmann (TROPOS) die Eigenschaften von marinen Aerosolen. weiter ...

ZMT begrüßt neue NAM-Stipendiaten

In diesem und nächsten Jahr werden vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Kolumbien, Indien, Malaysia und Jordanien im Rahmen eines NAM-Stipendiums für drei Monate am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) forschen. Zwei der Gäste sind bereits in Bremen angekommen. weiter ...

Weitere Nachrichten...

Vorträge

8.2.17, ZMT Seminarraum, 12:00
Defining temperature stress in two sea cucumber species (Holger Kühnhold, ZMT)

Veranstaltungen

7. - 9.2.17, Workshop, ZMT Seminarraum
Tropical Fisheries in a Changing World (Gastgeber: M. Wolff)
Weitere Informationen...

Roundtable workshop: "Exploring Marine and Coastal Epistemologies"
Organisation: AG Entwicklungs- und Wissenssoziologie des ZMT, Sustainability Research Center (artec, Universität Bremen), und Geographisches Institut (Universität Hamburg) .

Datum: Montag, 23. Januar 2017, 14.00-16.00

Ort: Yu Garden Chinese Tea House (Raum: Shanghai Hall), Feldbrunnenstr. 67, 20148 Hamburg (Bahnhof: Hamburg-Dammtor)

Registrierung: bis 10. Dezember 2016 bei cormac.walshE-Mail-Adresseuni-hamburg.de

Weitere Informationen hier...

Expeditionen

Dieser Expeditionsblog hat einen neuen Beitrag...

Expedition nach Kolumbien, 7.11.16 – 17.11.16 weiter ...

Expedition nach Sansibar, 15.9 - 15.10.16 weiter ...

SUTAS - Symposium, Sansibar 18. - 23.9.16 weiter ...

Weitere Blogs...

Das ZMT ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, des Leibniz-Verbundes Biodiversität, des Konsortiums Deutsche Meeresforschung und des Nordwest-Verbundes Meeresforschung.

Konsortium Deutsche Meeresforschung