Zentrale Forschungsfragen

Die Auswirkungen von Umweltveränderungen auf die biologische Vielfalt werden gemeinhin anhand taxonomischer Einheiten untersucht. Die Anzahl und die Häufigkeit von Arten sind allerdings  kein ideales Maß für die biologische Vielfalt, weil ausgestorbene Arten durch andere mit ähnlichen Merkmalen ersetzt werden können. Ähnliche Arten können dann erloschene Funktionen übernehmen. Wasservögel führen wesentliche Aufgaben in aquatischen Ökosystemen aus, wie Samenverbreitung, Nährstofftransport und Formgebung der biologischen Artengemeinschaft. In diesem Projekt untersuchen wir die Auswirkungen von Umweltveränderungen auf die Merkmalsdiversität und die Ökosystemleistungen von Wasservögeln in tropischen Feuchtgebieten.

Wir werden die wichtigsten Umgebungsvariablen identifizieren, welche die Merkmalsdiversität von Wasservögel beeinflussen, und ein Individuen-basiertes Modell (IBM) entwickeln, um die Auswirkungen von Veränderungen in Merkmalsdiversität und Populationsgrößen auf die Ökosystemleistungen ausgewählter Wasservögel abzuschätzen. Die Forschungsergebnisse können bei der die Entwicklung von Managementstrategien zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen in tropischen Feuchtgebieten eingesetzt werden.

Lieferbare Ergebnisse

Erwartete Ergebnisse beinhalten: (1) eine umfassende Datenbank mit Informationen über Merkmale, Ökosystemdienstleistungen und Lebensräume der Wasservögel (2) ein neues IBM, um die Zusammensetzung von Merkmalen der Wasservögel unter Umweltveränderungen zu studieren (3) mindestens drei Artikel in referierten Fachzeitschriften.

 

Projektpartner

Dr. Ana Petry (Federal University of Rio de Janeiro)

Prof. Moustapha Fall (African Institute for Mathematical Sciences, Senegal)

Adam Ceesay (Wetlands International Africa)