Das Leibniz Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) ist in verschiedenen internationalen Organisationen aktiv, welche sich der Förderung von Kooperationen zu mariner Forschung, Bildungs- und Schutzprogrammen verschrieben haben. Auch auf nationaler Ebene unterhält das ZMT diverse Kooperationen und Partnerschaften.

Die Aktivitäten von Mitarbeitenden des ZMT in Gremien nationaler und internationaler Organisationen tragen dazu bei, marine Tropenforschung aus Deutschland in internationale Programme einzubinden und gemeinsame Strategien zu entwickeln. Angesichts des globalen Wandels definieren wir Internationalisierung als Gemeinschaftsaufgabe, welche auf Augenhöhe mit unseren Partnern angegangen werden muss.

Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Schwellen- und Entwicklungsländern versetzt das ZMT in die Lage, eine zukunftsorientierte und aktiv gestaltende Rolle im Nord-Süd-Dialog zu finden.

Die folgenden Seiten geben eine Übersicht zu den Partnerschaften und Kooperationen des ZMT:

  1. Nationale Mitgliedschaften und Netzwerke
  2. Internationale Organisationen und Netzwerke

Darüber hinaus existieren bilaterale Kooperationsvereinbarungen und MoU´s zwischen dem ZMT und diversen Forschungseinrichtungen in Südamerika, Afrika, dem Nahen Osten und Südostasien. Das ZMT ist nicht nur für Wissenschaftler, sondern auch für Regierungsbehörden und Firmen eine wichtige Anlaufstelle, um Expertenwissen im Bereich der marinen Tropenforschung auszutauschen.