Die ZMT Akademie koordiniert und entwickelt die Angebote zur Ausbildung und Weiterbildung sowie Karriereentwicklung am ZMT. Durch die Einrichtung der ZMT Akademie werden die Kompetenzen der Nachwuchswissenschaftler weiter ausgebaut, damit diese erfolgreich eine Karriere innerhalb oder außerhalb der Wissenschaft im Feld des nachhaltigen Ressourcenmanagements einschlagen können. Die Angebote der ZMT Akademie richten sich an Doktoranden und Postdoktoranden, aber auch an Master- und Bachelor-Studierende sowie Alumni und Gastwissenschaftler am ZMT.

infografik academy zmt

Das ZMT möchte so seine Absolventen fördern, im Sinne der ZMT Mission zu handeln und die darin enthaltenen Werte sowie Kompetenzen in ihrem weiteren beruflichen und persönlichen Werdegang zu nutzen. Das ZMT steht für einen besonderen Forschungsansatz. Interdisziplinarität wird am ZMT in der täglichen Forschung gelebt. Nachhaltigkeit ist ein besonderer Wert, der in der Ausbildung weitergegeben wird. Das ZMT vertritt ein hohes Maß an Transdisziplinarität (siehe Office for Knowledge Exchange), und Nachwuchswissenschaftler können dies während ihrer Zeit am ZMT erleben und selber mit gestalten. Internationalität prägt die Denk- und Arbeitsweise am ZMT.

Elemente der ZMT Academy

  1. Ein Kursprogramm, das die ZMT Mission in drei Kompetenzfelder (Forschungskompetenzen, Kompetenzen in Internationaler Kooperation, Kompetenzen in Wissensaustausch) übersetzt und entsprechende Kurse anbietet.

  2. Ein strukturiertes Doktorandenprogramm entsprechend der ZMT Doctoral Studies Regulations. Es gibt den am ZMT tätigen Doktoranden und ihren Betreuern einen zeitlichen und organisatorischen Rahmen für den Promotionsprozess. Informationen hier.

  3. Beratung und Training zu Fragen der Persönlichkeits- und Karriereentwicklung.

  4. Das Büro für Alumni-Beziehungen koordiniert das Netzwerk der ehemaligen Forschenden und Studierenden und stellt Verknüpfungen zum ZMT her. Informationen hier.

So ist die ZMT Akademie ein Knotenpunkt für akademische Kompetenzentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung und sozialen Austausch der am ZMT tätigen Nachwuchswissenschaftler.

Das Zentrum für Forschungstauschen am ZMT ist ein weiterer Bestandteil der Ausbildungsaktivitäten am ZMT. In Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) hat das ZMT ein Kursprogramm entwickelt, das eine Weiterbildung für Forschungstauchen in den Tropen anbietet. Der Kurs wird einmal pro Jahr für 12 Wissenschaftler und Studenten durchgeführt.