Wechselwirkungen zwischen Mangroven und marinen Systemen – Wattflächen, Seegraswiesen, Riffe – wurden intensiv untersucht, auch am ZMT. Terrestrische Verknüpfungen von Mangroven mit Salzmarschen oder gar Savannen und Wäldern wurden dagegen bislang meist vernachlässigt. | Foto: Martin Zimmer, ZMT

Forschungsziele

Mangroven werden von marinen und terrestrischen Nachbarsystemen eingerahmt und von beiden Seiten beeinflusst. Das gesamte Ökoton zwischen Meer und Land ist hochdynamisch und empfänglich für Veränderungen in der Gemeinschafts-zusammensetzung – insbesondere unter dem Einfluss des Klimawandels. Daher hängt unsere Fähigkeit, zukünftige Entwicklungen von Ökosystemprozessen und -leistungen vorher-zusagen, von unserem Verständnis ab, wie benachbarte Ökosysteme gekoppelt sind, wie sie interagieren und Material und Organismen austauschen, und wie sie sich infolge von Umweltveränderungen ineinander oder in alternative Zustände wandeln. Wechselwirkungen zwischen Mangroven und marinen Systemen – Wattflächen, Seegraswiesen, Riffe – wurden intensiv untersucht, auch am ZMT. Terrestrische Verknüpfungen von Mangroven mit Salzmarschen oder gar Savannen und Wäldern wurden dagegen bislang meist vernachlässigt.

CONNECT hat zum Ziel, den uni- und bidirektionalen Austausch von Material zwischen Mangroven und ihren terrestrischen Nachbarn durch extreme Gezeiten (bidirektional), Oberflächen-abläufe (unidirektional, während der Regenzeit) und durch die Bewegung von Tieren (bidirektional), die an vielfältigen Nahrungsquellen pflanzlichen und tierlichen Ursprungs fressen und deren Reste an Ruhe- und Nistplätzen wieder ausscheiden, zu quantifizieren.

CONNECT ist die terrestrische Erweiterung von ExManCoast, sowie ein Beitrag zur Marinen Raumplanung (PADDLE), in dem der größere Kontext von Konnektivität tropischer Küstensystem berücksichtigt wird. Es gibt Pläne, CONNECT geografisch auf andere Partnerländer, z.B. Kolumbien, Südafrika oder Fidschi, auszudehnen.

 

Projektpartner

 

Internationale Projektpartner

Guilherme Abuchahla, MSc and  BSc students (WG Mangrove Ecology)

 

Prof. Beatrice Padovani Ferreira (UFPE, Recife, Brazil)

Prof. Vanessa Hatje, (UFBA, Salvador, Brazil)

Prof. Malick Diouf (UCAD, Dakar, Senegal)