Ausstellung Forschung international | Foto: ZMT

14.02.18 | Am 15. Februar wurde die Ausstellung „Einfach Wissenswert: Forschung international“ mit einer Begrüßung durch die Bremer Wissenschaftssenatorin Prof. Dr. Quante-Brandt eröffnet. Die Ausstellung ist im Haus der Wissenschaft zu besichtigen und gibt Einblicke in die internationale Vernetzung der Bremer Forschung.

Wie kooperieren Bremer Wissenschaftler auf dem internationalen Parkett? Antwort darauf geben acht ausgewählte Projekte aus dem Land Bremen. Auch das ZMT ist beteiligt und präsentiert sich mit zwei Exponaten aus seiner Mangrovenforschung. An einer multimedialen Stele mit Touchscreen kann der Besucher durch ein Informationsangebot zu den rund um den Erdball verorteten Mangroven und Forschungsprojekten des ZMT navigieren. Eine Drohne, die kürzlich auf Fidschi eingesetzt wurde, steht für innovative Ansätze in der Mangrovenforschung.

Ein weiteres Highlight sind Ausschnitte aus Videotelefonaten von Bremer Forschern mit Kooperationspartnern aus dem Ausland, die eigens für die Ausstellung zu jedem der acht vorgestellten Projekte geführt wurden.

Die Ausstellung „Forschung international“ ist die achte innerhalb der Reihe EINFACH WISSENSWERT der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz und ist bis zum 21. April im Haus der Wissenschaft zu sehen. Das Haus bietet kostenlose Führungen durch die Ausstellung an.

Im Rahmen einer begleitenden Vortragsreihe bei „Wissen um 11“ wird Prof. Dr. Martin Zimmer am 3. März den Vortrag halten: Mangroven schützen und nutzen - aber wo und wie?

Weitere Informationen: http://hausderwissenschaft.de/EINFACH_WISSENSWERT_Forschu...html

 

Ausstellung Bremen international 2   Ausstellung Bremen international 3